Das Wohnheim

  Das Wohnheim Lindenfeld ist nach Personengruppen in zwei Bereiche  aufgeteilt, nämlich den Bereich Betreuung Soziales & Gesundheit und den Bereich Betreuung Justiz.

  Dem Bereich Betreuung Soziales & Gesundheit gehören an:
Männer die gemäss den definierten Aufnahmekriterien aufgenommen werden können. Der Eintritt in das Wohnheim Lindenfeld erfolgt für alle Personengruppen systematisch anhand eines Aufnahmeverfahrens. Es stehen 32 Plätze gemäss Bedarfsplanung des Kantonalen Sozialamtes zu Verfügung. Die von diesem Bereich Betreuten sind vorwiegend IV-Bezüger.

  Sozialbenachteiligte, sozial Desintegrierte, Psychisch Kranke
Personen, welche von der Bewährungshilfe und/oder Fürsorgebehörden eingewiesene wurden. Männer mit Problemen auf dem Arbeits- und Wohnungsmarkt. Leute, welche den Rahmen des betreuten Wohnens bedürfen und/oder wünschen, sowie Personen, welche sich vorübergehend in ihrer sozialen Umgebung nicht zurechtfinden.

  Dem Bereich Betreuung Justiz (Strafvollzug für Männer) gehören an:
Bis zu 9 Männer im Arbeitsexternat oder im Wohn- und Arbeitsexternat und 7 Halbgefangene. Die Personen im Arbeitsexternat oder im Wohn- und Arbeitsexternat sind im Hauptgebäude integriert, die Halbgefangenschaft ist in einem Anbau untergebracht. Der Bereich Strafvollzug wird von ausgebildetem Fachpersonal betreut. Hauptziel unserer Arbeit ist die soziale Reintegration der Betreuten im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben, der Verordnungen der Strafvollzugsbehörden sowie der konkordatlichen Richtlinien für den Vollzug von Arbeitsexternat sowie Wohn- und Arbeitsexternat (Externatsrichtlinien). Unsere Hilfestellung nimmt auf die ganzheitliche Situation der Klienten Rücksicht und wir arbeiten mit einem lösungs- bzw. ressourcenorientierten Ansatz. Dem Bereich für Justizeingewiesene steht ein Fachmann / eine Fachfrau aus dem sozialen Bereich vor.

  Halbgefangene 
Männer, welche zu einem unbedingten Freiheitsentzug von nicht mehr als 12 Monaten verurteilt sind und von der zuständigen Behörde die Vergünstigung der Strafverbüssung in der Form der Halbgefangenschaft bewilligt bekamen. 

  Arbeitsexternat / Wohn- und Arbeitsexternat 
Personen, welche sich im Rahmen des progressiven Strafvollzuges in der letzten bzw. vorletzten Stufe des Strafvollzuges befinden. 

  Justizeingewiesene im Massnahmenvollzug 
Männer, welche sich in einem Wohn- und Arbeitsexternat befinden.